Roboter-Workshop für Grundschüler

Mein nächster Roboterworkshop für Kinder einer Grundschule wird wahrscheinlich #Calliope basiert. Ich habe mir ein Gerät gekauft und es ist wirklich toll (nicht nur für Kinder). Es gibt mehrere Web-basierte Programmierumgebungen die ählich #Scratch mit grafischen Elementen arbeiten und zusätzlich noch Javascript oder andere Programmiersprachen anbieten. Der Calliope hat einen Motortreiber für zwei Motoren bereits an Board – die Ansteuerung ist tatsächlich ein Kinderspiel. Auch die webbasierten Programmierumgebungen halten was sie versprechen. Dank auf Calliope bereits befindlichen Sensoren klickte ich ein Thermometer mit LED Anzeige der Temperatur in wenigen Sekunden(!) zusammen. Einfach ein gut durchdachtes Gerät, welches das bauen von interaktiver Elektronik noch zugänglicher macht, als Arduino. Der Preis ist natürlich deutlich höher, gerade wenn man ihn mit Billig-Arduinos aus China vergleicht. Allerdings verspricht Calliope schnelle und überschaubare Erfolge beim basteln. Mit meiner selbstgetüftelten Arduino-Bluetooth-Lösung war ich zwar halbwegs zufrieden, sie lief allerdings auch nicht wirklich stabil. Beim Calliope habe ich das Gefühl, dass ich mich auf die Technik verlassen kann. Nun hoffe ich dass die Grundschule meinen Workshop für die Projektwoche annimmt und ein halbwegs angemessenes Honorar zahlen kann…


0 Antworten auf „Roboter-Workshop für Grundschüler“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = zehn