s4a und Bluetooth auf Linux

s4a ist eine Scratch-Variante mit der man Programme wie bei Scratch für den Arduino zusammenklicken kann. Der Vorteil dieser Software ist, dass man die Programmieranweisungen wie Puzzleteile auf einer grafischen Oberfläche zusammenfügt. Für Kinder, die sich noch nie mit dem Programieren beschäftigt haben, ist dies ein guter Start.

Bluetooth Shield

Leider hat die Software auch einen Nachteil: der Arduino muss eine ständige serielle Verbindung zum Computer haben, da die Programme nicht auf dem Arduino ausgeführt werden. Der erhält vom Host-Computer lediglich die Befehle in Echtzeit. Eine Kabelverbindung ist allerdings für einen Roboter, der sich bewegen soll, keine gute Wahl.

Aus diesem Grund habe ich versucht eine Verbindung per Bluetooth aufzubauen. Das Modul, das einfach auf den Arduino aufgesteckt wird, heißt Itead BT Shield und erweitert Arduino um eine Bluetooth-Schnittstelle. Über diese lassen sich dann Kommandos drahtlos an den Arduino übertragen – in der Theorie (und auch im Buch „Scratch, Arduino und Raspberry Pi“ von Erik Bartmann) hört sich das toll an. Wenns Praktisch wird, liegt der Teufel im Detail.

So verbrachte ich die letzten Stunden damit, herauszufinden, wie man das Bluetooth-Modul nun richtig konfiguriert und einen Linux-Computer dazu überredet mit dem Modul zu sprechen. Die Informationen dazu sind im Internet aber spärlich und ich brauchte viele verschiedene Anleitungen und Informationen und musste eine Menge testen… In einem anderen Blog-Beitrag werde ich das detailliert beschreiben, um dem Leser diese Strapazen zu ersparen. Eins aber vornweg:

s4a funktioniert damit nicht reibungslos. Eine Verbindung zum Arduino wird nicht immer hergestellt, s4a findet ihn schlicht oft nicht. Mein Weg bestand darin, sämtliche RESET-Knöpfe (auf Arduino Board und Bluetooth-Modul) zu drücken und s4a neuzustarten usw.

Immerhin konnte ich einen Weg ermitteln mit dem es reproduzierbar funktioniert: s4a schließen, Arduino ausschalten / Stecker ziehen / Batterie abklemmen, wieder anklemmen, s4a öffnen, win! Leider verliert s4a allerdings die Verbindung stets wieder, wenn es einen neuen Sketch läd…

Jetzt bin ich müde. Eine umfangreichere Anleitung kommt frühestens morgen ;)


0 Antworten auf „s4a und Bluetooth auf Linux“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = sieben