Kühlschrank Tür-Alarm

Instructables-Nutzer herzgamma hat einen Kühlschranktür-Alarm gebastelt. Immer wenn jemand vergisst, die Kühlschranktür zu schließen, geht nach einer Weile ein Alarmton los, um zu signalisieren, dass der Kühlschrank noch offen ist.

Er benutzt dafür einen Microcontroller Attiny85 an den ein Fotowiderstand und ein Piezobuzzer angeschlossen sind. Als ich die Instructable sah, dachte ich mir, dass das auch eine gute Aufgabe für den Timerchip NE555 sein könnte. Schließlich wurde er zum Zweck des Zeitzählens und Schaltens entwickelt, also genau für die Aufgabe, die hier ein Microcontroller erledigt. Außerdem konnte ich so endlich die Bauteile aus dem Conrad-Adventskalender 2011 sinnvoll verwerten. Okay, ein paar Bauteile sind noch dazu gekommen.

Nach einigem Hin und Herdenken und probieren, stand die Idee. Der gesamte Schaltkreis besteht aus vier Komponenten.

Der erste NE555 wird hier als Lichtempfindlicher Schalter verwendet. Er ist so beschaltet, dass wenn Licht auf den Fotowiderstand fällt, am Ausgang ein HIGH (+9V) Signal anliegt. Wird es Dunkel, schaltet der Ausgang auf LOW. Dieser ist mit dem VCC Eingang des NE556 verbunden, der NE556 wird also mit Strom versorgt, wenn der NE555 auf HIGH schaltet.

Auf der einen Seite des NE556 ist eine monostabile Kippstufe aufgebaut. Dies ist eine einfache Zeitverzögerungsschaltung. Da der Trigger-Eingang über den 100nF Kondensator mit Masse (0V oder „–“) verbunden ist, beginnt der Zeitverzögerung sofort nach dem Einschalten und am Ausgang liegt ein HIGH Signal. Dieses wird über die Transistorschaltung umgekehrt, um den Reseteingang des zweiten Timers auf Masse zu ziehen. Ist die Zeitverzögerung beendet, schaltet der Ausgang auf LOW, am Reseteingang des zweiten Timers liegt nun ein HIGH-Signal an, weshalb der zweite Timer seine Arbeit aufnimmt. Dieser ist als astabile Kippstufe beschaltet, das heißt der Ausgang wechselt ständig und sehr schnell seinen Zustand von HIGH auf LOW und so weiter. Dort ist ein Piezolautsprecher angeschlossen, der aus diesem Grund zu schwingen beginnt.

Ich habe das ganze bisher nur auf einer Steckplatine aufgebaut. Hier schonmal der Schaltplan:

Schaltplan Kühlschrankalarm

Nachtrag: Ich habe heute die Zeitverzögerung gestoppt, es sind ca. 25 sekunden. Wenn Dir das zu wenig ist, kannst Du die Werte von C1 oder R4 ändern. Da R4 bereits ein sehr hoher Widerstand ist (2MOhm), denke ich, es ist Sinnvoll, C1 durch einen größeren Kondensator zu ersetzen. Die Werte lassen sich z.B. mit dem NE555-Rechner oder mit der Formel

t = R (in Ohm) * C (in µF) * 1,1

berechnen.

Hier nun ein Bild vom fertigen Projekt. Ich habe die Schaltung in eine kleine Brotbüchse eingebaut. Passt gut zum Thema und macht sich gut im Kühlschrank ;-) .

Kühlschrank Tür Alarm

Nachtrag 2: Nach einer Woche Testlauf kommt die Ernüchterung: die Batterie ist nach 5 Tagen bereits leer. Vielleicht könnte man mit einem anderen Widerstand zwischen VCC und Pin 3 und Pin 6 auf eine bessere Energieeffizienz kommen. Jedenfalls ist die jetzige Version in dieser Form nicht praktikabel.