Archiv für Dezember 2011

Adventslicht feat. NE555

Für den Instructables Adventskalender habe ich dieses kleine Adventslicht gebastelt. Im inneren befindet sich eine NE555-Schaltung, die die LED langsam ein- und ausfaden lässt.

Die Schaltung ist allerdings nicht auf einer Platine aufgelötet, sondern auf einer Steckplatine aufgebaut. Dies gibt dem User die Möglichkeit, das Verhalten der LED durch Experimente mit dem NE555 zu verändern. So lässt sich z.B. auch eine Blinkschaltung aufbauen, oder die Geschwindigkeit des Faders verändern. Wer Lust hat, kann an dem kleinen Wettbewerb am Ende der Instructable teilnehmen: einfach eine eigene NE555+LED-Schaltung posten und eine 1-järige Pro-Mitgliedschaft bei Instructables gewinnen!

Vorlesender Adventskalender (3) Audio Adventskalender

Endlich ist er gerade noch rechtzeitig fertig geworden: der Audio Adventskalender:

Die Idee zu diesem Projekt hatte ich bereits vor einem Jahr. Leider bin ich dann nicht mehr rechtzeitig bis Dezember dazu gekommen, das ganze umzusetzen. In diesem Jahr ist er gerade rechtzeitig fertig geworden:

der Audio Adventskalender.

Ich habe diesen Adventskalender für mein Patenkind gebaut. Es handelt sich um eine kleine Holztruhe. Öffnet der Kleine die Truhe, spielt diese ein Liede oder eine Geschichte ab. Insgesamt befinden sich in der Box 24 Geschichten. Sie darf also bis zum 24. Dezember einmal am Tag geöffnet werden.

Da der Junge Geschichten gerne mehrmals hört habe ich vorn einen Knopf angebracht. Wird dieser gedrückt, wird die Geschichte wiederholt. Dies kann so lange gehen, bis die Truhe wieder geschlossen wird. Dann heißt es auf den nächsten Tag warten.

Unter der Haube befindet sich ein Arduino mit einem Waveshield. Der Arduino-Controller ist für den Ablauf des Programms zuständig, das Waveshield ist mit einer SD-Karte und einem Lautsprecher bestückt (neben anderen elektronischen Komponenten) und dazu da, Sounddateien von der SD-Karte abzuspielen.

Der Arduino ist so programmiert, dass er jedesmal wenn er eingeschaltet wird (also die Truhe geöffnet wird), einen Tag höher zählt und dann die entsprechende Sounddatei abspielt. Anschließend wartet er darauf, dass jemand entweder den Knopf drückt oder die Truhe wieder schließt und damit den Stromkreis unterbricht und das Gerät ausschaltet.

Des schönen Effektes wegen sind außerdem zwei Kerzenlicht-LEDs verbaut, die flackern, wenn die Sounddatei abgespielt wird.

Eine komplette Nachbauanleitung gibts bei Expli!


Audio Adventskalender