Archiv für Januar 2011

Microcontroller für alle

Wer eine wirklich einfach zu programmierende Microcontroller sucht, kann zur Arduino-Plattform greifen. Arduino bietet einen ATMega-Chip mit in einer C-ähnlichen vereinfachten Programmiersprache und einer kompletten Programmierumgebung. Auch umfangreichere Projekte lassen sich damit verwirklichen.

Für wen Arduino etwas oversized ist, weil er einfach nur ein paar kleinere Sachen steuern möchte, für den bietet sich Picaxe an. Das Prototypenboard mit Programmierschnittstelle gibts bereits für 5 Euro, ein Starterset mit Programmierkabel und Software bei Roboter-Teile.de für ca 17 EUR. Picaxe ist ein PIC-Microcontroller auf dem eine spezielle Firmware läuft. Diese vereinfacht die Programmierung des Chips mit einem einfachen BASIC-Dialekt. Für kleinere Projekte Ideal, muss man sich nicht erst in die komplizierte Welt der Microcontroller einarbeiten um den Chip ein paar Schalter an- oder ausschalten zu lassen. Der einsteigerfreundliche Picaxe-08M verfügt über 4 I/O-Pins, von denen einer PWM-Fähigkeiten hat. Dieser lässt sich auch zur Musikausgabe nutzen. Wer mal ein piepsiges Spielzeug basteln will, wird sich darüber freuen, dass die Musikfunktion bereits eingebaut ist. Als Melodien können auch monofone Klingeltöne genutzt werden, die sich über die Programmierumgebung in den Code importieren lassen.