Archiv für März 2010

Drawdio! – Ein Bleistift der Musik malt

Drawdio ist ein kleiner Synthesizer, der an einen Bleistift angeschlossen wird. Mit dem Bleistift kann man Musik malen! Die Bleistiftmine und das Bild ergeben gemeinsam den Widerstand, der den Ton verändert.

Kannst Du dir nicht vorstellen? Schau das Video:

Drawdio wird als Kit z.B. bei Adafruit verkauft. Da ich mir das Kit nicht kaufen wollte (auch wegen der Versandkosten aus US) hab ich mich entschieden mein eigenes Board zu machen. Außerdem wollte ich sowieso mal mit Eagle üben, ein gutes Einstiegsprojekt also. Es brauchte einige Anläufe, am Ende ist aber ein schönes Board herausgekommen, und der zusammengelötete Drawdio funktioniert wunderbar.

Drawdio

Da ich keinen 551 Timer (der bereits mit einer 1.5 Volt Batterie läuft) auftreiben konnte, entschied ich mich für die 9V-Variante von Jay Silver. Den 20 MOhm-Widerstand ersetzte ich durch zwei 9.1 MOhm-Widerstände in Reihe. Außerdem fällt bei Jay Silvers Variante der Verstärker (Transistor) weg, da der 555 bereits eine ausreichende Lautstärke im 9V Betrieb liefert. Der kleine Lautsprecher stammt aus einem Spielzeug. Solche Lautsprecher gibt es aber auch bei Reichelt oder Conrad zu kaufen.

Die kleine Platine ist einseitig und lässt sich ohne Probleme mit der Toner-Transfer-Methode anfertigen. Platinenlayout, Schaltplan und Bauteile-Anordnung findest Du in der Zip-Datei:

drawdio.zip

Viel Spaß beim basteln!

Loop and Sample Frog

Bei dealextreme.com gibts chinesisches Billigspielzeug. Für wenige Dollar kann man sich dort mit Plastik Elektronikschrott eindecken. Dieser Frosch hatte es mir angetan. Eines dieser nervigen Gadgets, die den Gast begrüßen, wenn er z.B. in den Laden kommt. Per Photowiderstand wird ein Signal ausgelöst und ein vorher aufgezeichneter Soundfetzen abgespielt. Ein ideales Toy für circuit bending.

Ich habe einen Pitch-Regler, einen Loop, einen manuellen Play-Button und Audio Ein- und Ausgänge hinzugefügt. Loop war ziemlich einfach, da der Frosch nach jedem Abspielen eine LED aufblinken lässt. Einfach den Fotowiderstand davorgeklebt, schon wird das Sample jedesmal aktiviert, wenn die LED aufleuchtet (nach dem Abspielen). Leider gibts eine kurze Pause zwischen aufblinken und Ende.

Hier ein Video vom Frosch.

Ich habe gleich noch zwei Frösche bestellt, denn ich habe eine Idee für eine kleine Installation.